Faltenbehandlung

Faltenbehandlungen führt Dr. Thorsten Sattler für Sie in seiner Praxis in Hamburg durch.

Erste Fältchen entstehen oft schleichend, bevor sie sich zu tiefen Falten entwickeln, die dann meist nur noch chirurgisch behandelbar sind. Um eine ausgeprägte Faltenbildung zu vermeiden, sollten Sie frühzeitig mit Anti-Aging-Behandlungen beginnen. Mittels Neuromodulatoren, oftmals auch „BTX“ genannt, können sehr gut Falten an der Stirn und um die Augen herum behandelt werden und so die sichtbaren Zeichen der Zeit abgemildert werden.

Moderne minimal-invasive bzw. nicht-invasive Techniken haben mittlerweile viele traditionelle chirurgische Verfahren abgelöst. Alterungsprozesse, Narben oder Asymmetrien können mit verschiedenen Unterspritzungstechniken ästhetisch sehr ansprechend korrigiert werden. Diese nicht-chirurgischen Alternativen resultieren in weniger Narben, reduzierten Schmerzen, schnellerer Erholung und sind insgesamt mit weniger Risiken behaftet. Faltenbehandlungen sind nur eine von vielen Behandlungen, die Ihnen die Plastische Chirurgie Dr. Sattler anbietet. Herr Dr. Sattler wird in einem persönlichen Beratungsgespräch mit Ihnen zusammen Ihre spezifischen Alterungserscheinungen analysieren. Danach wird er mit Ihnen besprechen, ob für Sie eine Faltenbehandlung mit einem muskelentspannenden Präparat, Fillern, Eigenfett oder eine andere Behandlungsmethode das beste Verfahren ist, um Ihre ästhetischen Ziele zu erreichen.

Übersicht

  1. Verschiedene Arten von Falten
  2. Was sind Neuromodulatoren?
  3. Die verschiedenen Einsatzgebiete von Neuromodulatoren
  4. Was für Filler gibt es?
  5. Der Ablauf Ihrer Faltenbehandlung
  6. Resultate
  7. Häufig gestellte Fragen zum Thema Faltenbehandlung:
    1. Gibt es eine Ausfallzeit?
    2. Wann sehe ich das Resultat meiner Behandlung?
    3. Wie lange hält das Ergebnis an?
    4. Wer darf Faltenunterspritzungen durchführen?

1) Verschiedene Arten von Falten

Dynamische Falten im Gesicht entstehen durch das Anspannen von Muskeln, also durch Mimik. Mimik-Falten bilden sich häufig auf der Stirn. Die horizontal verlaufenden Stirnfalten werden auch als Sorgenfalten bezeichnet. Die vertikalen Falten zwischen den Augenbrauen, die auch als Zornesfalten bekannt sind, werden ebenfalls durch Muskelkontraktionen verursacht. Außerdem können radiär verlaufende Fältchen um die Augen herum, die sogenannten Krähenfüße, durch das Zusammenkneifen der Augen, Lachen oder häufiges Blinzeln verstärkt werden. Falls die mimischen Gesichtsmuskeln über einen längeren Zeitraum hinweg oft angespannt werden, können oben genannte Falten schon früh sichtbar werden und sich im Laufe der Zeit immer tiefer in das Gewebe eingraben. Dies kann Sie dann müde, besorgt oder gar zornig aussehen lassen. Sie sollten nicht erst auf das Fortschreiten Ihrer Faltenentwicklung warten. Mit Hilfe unserer Anti-Aging-Behandlungen können sowohl kleinere Fältchen, als auch tiefe Falten geglättet werden und Ihnen so einen jugendlich frischen Look verleihen.

Dynamische Falten sind nicht die einzige Art von Falten, die im Rahmen des Alterns auftreten. Nasolabialfalten und Marionettenfalten, die auch als statische Falten bekannt sind, haben andere Ursachen. Diese Falten entstehen durch die Erdanziehungskraft. Die Gravitation zieht das Weichteilgewebe, also Haut, Muskeln und Fettpolster, nach unten. So kommt es zu einem zunehmenden Verlust der Hautelastizität und einem Absacken des Weichteilgewebes im Gesicht, was zur Faltenbildung in oben genannten Regionen führt. Auch diese Art von Falten können behoben werden. In diesem Fall bietet Herr Dr. Sattler Faltenunterspritzungen mit Hyaluronsäure an, die das natürliche Volumen Ihrer Haut wiederherstellen und Ihre statischen Falten mildern bzw. verschwinden lassen. Falls Sie keine Fremdstoffe injiziert bekommen möchten, so bietet sich als Alternative auch eine Unterspritzung Ihrer Falten mit Eigenfett an.

2) Was sind Neuromodulatoren?

Die elektrischen Impulse der Nerven werden über einen Botenstoff an die Muskeln weitergeleitet, so dass es zur Muskelkontraktion kommt. Neuromodulatoren (BTX) greifen in diesen biochemischen Prozess ein und hemmen vorübergehend den Botenstoff. Dadurch entspannen sich die Gesichtsmuskeln, die zur Bildung von dynamischen Falten führen. Das Ergebnis ist eine glatte und entspannte Haut.

Seit Jahrzehnten wird BTX für medizinische und kosmetische Zwecke verwendet, und weist eine lange und sichere Erfolgsgeschichte vor. Neben Falten können auch Spannungskopfschmerz, Migräne und eine übermäßige Schweißproduktion mit Neuromodulatoren behandelt werden.

3) Die verschiedenen Einsatzgebiete von Neuromodulatoren

Eine Faltenbehandlung mit Neuromodulatoren wirkt am effektivsten bei folgenden Gesichtsfalten:

  • Vertikale Zornesfalten zwischen den Augenbrauen
  • Radiäre Krähenfüße an der äußeren Zirkumferenz der Augen
  • Horizontale Sorgenfalten auf der Stirn
  • Diagonale Falten an den Flanken der Nase (sogenannte „Bunny Lines“)
  • Horizontale Falte am Ansatz der Nase

4) Was für Filler gibt es?

Ist nicht die mimische Muskulatur für die Falten verantwortlich, sondern ein Volumenverlust oder eine Volumenverschiebung, so wirken Filler besser als Neuromodulatoren. Neuromodulatoren entspannen die Muskulatur, können aber kein Volumen ersetzten. Muss Volumen ersetzt werden, so sind Filler die richtige Wahl. Grundsätzlich stehen zwei Arten von Fillern zur Verfügung: Hyaluronsäure und Eigenfett.

Dr. Thorsten Sattler bietet Ihnen eine große Auswahl an Premiumfillern an, sodass sämtliche Alterserscheinungen, die auf Volumenverlusten beruhen, behandelt werden können. Die Hyaluronsäure wird unter den zu behandelnden Falten eingebracht und die körpereigene Hyaluronsäure wird supplementiert. Dadurch wird die Hautoberfläche im behandelten Areal angehoben und die Gesichtskontur ebenmäßiger. Mittels Hyaluronsäure können auch narbige Einziehungen ausgeglichen, Lippen vergrößert und Wangenknochen aufgebaut werden. Die Ergebnisse sind gut steuerbar und von Art und Menge der Hyaluronsäure abhängig. Eine dezente Volumenauffüllung des Gesichts führt zu einem frischeren und jugendlicheren Aussehen.

Wenn permanente Behandlungsergebnisse gewünscht sind, oder auf synthetische Stoffe verzichtet werden soll, so bietet sich ein Eigenfetttransfer an. Ein Eigenfetttransfer ist ambulant in Lokalanästhesie möglich, braucht aber etwas mehr Planung, da es sich um einen kleinen chirurgischen Eingriff handelt. Fett wird an einer Stelle des Körpers mit Fettreserven mit feinen Kanülen abgesaugt, z.B. am Bauch. Meist reichen schon 20 bis 30 Milliliter. Das Fett wird dann aufgearbeitet und mittels spezieller Spritzen sehr kontrolliert in das Gesicht eingebracht. Das Ergebnis ist sehr natürlich und langanhaltend.

Eine spezielle Form des Eigenfetttransfers ist das „Nanofettgrafting“. Das Eigenfett wird nach der Entnahme aus dem Körper speziell aufbereitet und die aus dem Fett gewonnenen Stammzellen in die tiefen Hautschichten injiziert, um die Haut zu verjüngen. Es steht also weniger ein Volumengewinn im Vordergrund, sondern eine Verbesserung der Hautstruktur durch körpereigene Stammzellen. Akne, Narben und der Hautteint können verbessert werden und die Haut erhält einen frischen „Glow“. Sollte kein chirurgischer Eingriff gewünscht sein, so kann dieser Effekt auch durch eine sehr dünnflüssige Hyaluronsäure erzielt werden, die relativ oberflächlich in die Haut eingebracht wird.

Filler-, Eigenfett- und Nanofettbehandlungen können selbstverständlich mit Neuromodulatoren kombiniert werden, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Dies ist in einem Behandlungstermin möglich.

5) Der Ablauf Ihrer Faltenbehandlung

Die Injektion von BTX erfordert keine Anästhesie, jedoch wird auf Wunsch vor der Behandlung eine betäubende Creme auf die Haut aufgetragen. Das Präparat ist von der Konsistenz her wie Wasser und wird über eine sehr feine Nadel verabreicht, so dass die meisten Patienten die Behandlung als relativ angenehm empfinden. Dieser Prozess dauert nur wenige Minuten. Falls Sie sich für eine Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure entscheiden, so kann die Behandlung geringfügig länger dauern. Hyaluronsäure ist zähflüssiger als BTX, daher ist die Nadel etwas dicker. Dem Filler ist ein Lokalanästhetikum beigemischt, so dass auch diese Behandlung sehr gut verträglich ist.

Eine Unterspritzung mit Eigenfett oder Nanofett muss mit etwas mehr Vorlauf geplant werden, ist aber ebenfalls in Lokalanästhesie und ambulant durchführbar. Gerne informiert Sie Dr. Thorsten Sattler in einem persönlichen Gespräch über diese Behandlungsalternative.

6) Resultate

An dieser Stelle dürfen wir aus rechtlichen Gründen keine Vorher-/Nachher Bilder zeigen. Dies ist im Rahmen einer persönlichen Beratung durch Herrn Dr. Sattler in seinen modernen Praxisräumlichkeiten in Hamburg jedoch möglich.

7) Häufig gestellte Fragen zum Thema Faltenbehandlung:

a) Gibt es eine Ausfallzeit?

Nach Ihrer Behandlung können Sie Ihre täglichen Aktivitäten sofort wieder aufnehmen. Eine Behandlung ist sogar während Ihrer Mittagspause oder direkt nach Arbeitsende möglich. In Einzelfällen kann es zu kleinen Blutergüssen oder leichten Schwellungen kommen. Diese Nebenwirkungen sind selten, harmlos und können überschminkt werden.

b) Wann sehe ich das Resultat meiner Behandlung?

Da sich Ihre Falten bald nach der Behandlung zu glätten beginnen, können Sie die ersten Ergebnisse möglicherweise schon kurz nach Ihrer Unterspritzung sehen. Die vollständige Wirkung von BTX setzt jedoch erst nach einigen Tagen ein. Hyaluronsäureunterspritzungen sind sofort nach der Behandlung sichtbar, vollständig integriert wird der Filler nach etwa zwei Wochen.

Nach Ihrer Behandlung werden Sie weniger Falten in Ihrem Gesicht wahrnehmen und dabei einen natürlichen Gesichtsausdruck haben. Das Ziel ist ein frischer, erholter Look, so als ob Sie gerade aus dem Urlaub kämen.

c) Wie lange hält das Ergebnis an?

Die Behandlung mit muskelentspannenden Präparaten ist eine temporäre Lösung, um Falten zu glätten. Trotz Verwendung von Premiumprodukten wird das Ergebnis Ihrer Behandlung im Laufe der Zeit nachlassen. Die meisten Patienten können Ihr verjüngtes Aussehen drei bis vier Monate genießen, bevor ein Auffrischungstermin notwendig ist. Insbesondere ein schneller Stoffwechsel, viel Sport und häufige Saunabesuche, sorgen für einen rascheren Abbau von BTX. In einigen Fällen kann es auch etwas länger dauern, bis eine weitere Faltenbehandlung durchgeführt werden muss, so z.B. bei einer Schilddrüsenunterfunktion, höherem Alter und einem insgesamt entspannten Lebenswandel.

Hyaluronsäureprodukte der neuesten Generation von Premiumherstellern können im Vergleich zu älteren Produkten oder Billigherstellern längerfristige Ergebnisse erzielen. Die Resultate können bis zu zwei Jahre andauern. Der finanzielle Mehraufwand für ein Premiumprodukt zahlt sich also aus, da weniger oft nachgespritzt werden muss.

d) Wer darf Faltenunterspritzungen durchführen?

Unterspritzung mit Hyaluronsäure und Neuromodulatoren sollten als ärztliche Behandlung und nicht als rein kosmetische Prozedur betrachtet werden. Es empfiehlt sich daher einen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie aufzusuchen, der über fundierte Kenntnisse der Anatomie verfügt und weitreichende Erfahrung mit Unterspritzungen hat. Nur so können Komplikationen vermieden werden. Ein gehobener ästhetischer Anspruch des behandelnden Arztes ist unabdingbar, um harmonische und sichere Ergebnisse zu erzielen.

Sie müssen die Anzeichen des Älterwerdens in Ihrem Gesicht nicht einfach so hinnehmen. Unterspritzungen sind eine schnelle und komfortable Behandlungsoption, die zu hervorragenden Ergebnissen führt. Kontaktieren Sie unsere Praxis „Plastische Chirurgie Dr. Sattler“ und vereinbaren Sie einen Beratungstermin bei Herrn Dr. Sattler, um mehr über Ihre individuellen Anti-Aging-Optionen zu erfahren.

 
Weiterführende Literatur:
Vollere Lippen: So helfen Hyaluronsäure & Eigenfett

Moderne Techniken der Faltenentfernung: In Hamburg behandelt ein Facharzt

Vollere Lippen durch die Behandlung mit Eigenfett