Alter für Schönheits-OPs: Ab wann und bis wann?

Viele junge Menschen, die eine Schönheits-Operation anstreben, fragen sich, ab wann ein solcher Eingriff möglich ist. Andere fragen sich dagegen, bis zu welchem Alter eine Schönheits-OP denkbar ist. So sind sich gerade Frauen im gehobenen Alter oft unsicher, ob ein plastisch-ästhetischer Eingriff bei ihnen unbedenklich ist.

In diesem Blogartikel möchten wir diese Fragen für Sie beantworten. Sollten Sie nach wie vor Bedenken oder sonstige Fragen haben, kontaktieren Sie unsere Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Hamburg. Wir freuen uns darauf, Sie beraten zu dürfen!

Ab welchem Alter ist eine Schönheits-OP möglich?

Viele junge Männer und Frauen wünschen sich ein möglichst makelloses Aussehen. Prinzipiell gilt: Wer noch nicht volljährig ist und einen plastisch-ästhetischen Eingriff plant, braucht die Einwilligung der Erziehungsberechtigten.

In der Plastischen Chirurgie Dr. Sattler behandeln wir grundsätzlich nur Personen ab 18 Jahren, wenn es sich um rein ästhetische Operationen handelt. Ausnahmen bilden die Behandlungen von Fehlbildungen, Rekonstruktionen nach Unfällen und Verbrennungen oder andere Eingriffe, die der normalen physischen und psychischen Entwicklung zuträglich sind. Dazu gehört z.B. das Anlegen von abstehenden Ohren bei Kindern oder in sehr seltenen Fällen die Korrektur von Deformitäten der Brust und der äußeren Genitale bei Jugendlichen.

Ein Grund, wieso Schönheitsbehandlungen erst für volljährige Personen empfohlen werden, ist der Wachstum des Körpers. Mindestens bis zum Erreichen der Volljährigkeit durchlebt der Körper eine stetige Entwicklung, in die mittels plastisch-ästhetischer Operationen nur in Ausnahmefällen eingegriffen werden sollte. Auch die geistige Reife der zu behandelnden Person ist sehr wichtig, damit die Zielsetzung des Eingriffs klar definiert werden kann und realitätsferne Erwartungshaltungen ausgeschlossen werden können.

Ist eine Schönheits-OP im hohen Alter möglich?

Während es also durchaus ein Mindestalter für Schönheitsoperationen gibt, ist nach oben bei guter Gesundheit prinzipiell keine Grenze gesetzt. Insbesondere Frauen in fortgeschrittenem Alter wünschen sich häufig ein verjüngtes Aussehen. Falten, Augenringe, hängende Augenlider oder auch sogenannte „Hängebrüste“ – solche und weitere Alterserscheinungen sind völlig natürlich. Und dennoch muss man sich nicht zwingend damit zufriedengeben.

Für Schönheit im Alter liefert die Plastische und Ästhetische Chirurgie eine Vielzahl an attraktiven Eingriffen. Von der Faltenbehandlung über die Lidstraffung und Liposuktionen bis hin zur Bruststraffung. Mütter jeden Alters streben oft an, ihren Körper nach einer Schwangerschaft und nach der Stillzeit wieder „in Form“ zu bringen. Im Rahmen eines Mommy Makeovers können sie sich oftmals wieder rundum zufrieden in ihrem Körper fühlen. Vor allem die Thematik der Intimchirurgie verlässt immer mehr die „Tabuzone“. Eingriffe wie eine Schamlippenverkleinerung, Bauchdeckenstraffung oder Brustvergrößerung sind heutzutage sehr beliebt. Natürlich beraten wir Sie in unserer Praxis der Plastischen Chirurgie Dr. Sattler in Hamburg äußerst diskret.

An sich gibt es keine „Obergrenze“, in welchem Alter die von Dr. Sattler angebotenen Schönheits-Operationen durchgeführt werden können. So ist auch eine Brustvergrößerung ggf. in Kombination mit einer Bruststraffung im fortgeschrittenen Alter möglich und kein Sonderfall. Natürlich wird Herr Dr. Sattler Sie im Rahmen des Beratungsgesprächs ausführlich beraten und über mögliche Risiken aufklären.

 

Fazit: Schönheits-Operationen sind in (beinahe) jedem Alter möglich!
Kontaktieren Sie uns für eine professionelle und diskrete Erstberatung. Wir freuen uns auf Sie!

error: Content is protected !!